Kirschenkuchen

Kirschenkuchen aus der Tortenform – Ein fruchtiger Genuss mit Mürbeteigboden und -decke

Ein Klassiker neu interpretiert:

Der Kirschenkuchen ist ein beliebtes Gebäck, das in keinem Haushalt fehlen sollte. In dieser Variante wird er in einer Tortenform gebacken und erhält dadurch eine besonders edle Optik. Der Mürbeteigboden und die Mürbeteigdecke sorgen für einen knusprigen Biss, während die saftigen Kirschen für fruchtige Abwechslung sorgen.

Perfekt für jede Gelegenheit: Ob zum Kaffee am Nachmittag, als Geburtstagskuchen oder einfach nur so zwischendurch – dieser Kirschenkuchen ist immer ein Genuss. Durch die Verwendung von frischen Kirschen ist er besonders in der Saison ein echtes Highlight.

Kirschen

Welche Kirschen sind die besten für Kuchen?

Die Wahl der richtigen Kirschen für den Kuchen ist entscheidend für den Geschmack und die Konsistenz des Endprodukts. Es gibt ja viele Sorten. Im Folgenden findest Du einige Tipps:

Süßkirschen:

  • Herzkirschen: Diese Kirschen sind weichfleischig und haben einen süßen Geschmack. Sie eignen sich besonders gut für Kuchen, die mit Streuseln oder Baiser gebacken werden.
  • Knorpelkirschen: Diese Kirschen sind festfleischig und haben einen leicht säuerlichen Geschmack. Sie eignen sich gut für Kuchen, die mit Mürbeteig oder Rührteig gebacken werden.

Sauerkirschen:

  • Schattenmorellen: Diese Kirschen sind klein und dunkelrot. Sie haben einen kräftig säuerlichen Geschmack und eignen sich besonders gut für Kuchen, die mit Streuseln oder Baiser gebacken werden.
  • Griottes: Diese Kirschen sind groß und schwarz. Sie haben einen süßsäuerlichen Geschmack und eignen sich gut für Kuchen, die mit Mürbeteig oder Rührteig gebacken werden.

Generell gilt:

  • Je fester das Fruchtfleisch der Kirschen ist, desto besser eignen sie sich für Kuchen, die mit Teig bedeckt werden.
  • Kirschen mit einem säuerlichen Geschmack passen gut zu süßen Teigen, während Kirschen mit einem süßen Geschmack gut zu säuerlichen Teigen passen.
  • Frische Kirschen sind natürlich immer die beste Wahl. Du kannst aber auch gefrorene Kirschen verwenden. Achte darauf, dass diese vor dem Verwenden vollständig aufgetaut sind.

So einfach geht’s:

Die Zubereitung dieses Kuchens ist gar nicht schwer und gelingt auch Anfängern problemlos. Mit ein paar einfachen Schritten zauberst Du in kürzester Zeit einen leckeren Kirschenkuchen, der alle begeistern wird.

Hier findest Du noch ein weiteres Rezept!

Mürbteig

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

Für die Kirschfüllung:

  • 800 g Kirschen (frisch oder gefroren)
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Saft von 1 Zitrone

Für die Mürbeteigdecke:

  • 150 g Mehl
  • 75 g kalte Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

1. Mürbeteig herstellen:

  • Vermenge das Mehl, die kalte Butter, den Zucker, das Ei und die Prise Salz in einer Schüssel zu einem glatten Teig.
  • Wickle den Teig in Frischhaltefolie und stelle ihn für mindestens 30 Minuten kalt.

2. Kirschfüllung vorbereiten:

  • Kirschen waschen und entsteinen.
  • Vermenge die Kirschen mit dem Zucker, der Speisestärke, dem Vanillezucker und dem Zitronensaft in einer Schüssel.

3. Tortenform vorbereiten:

  • Heize den Backofen auf 180 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) vor.
  • Fette eine Springform (Ø 26 cm) ein.

4. Mürbeteigboden backen:

  • Rolle 2/3 des Mürbeteigs auf der bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als den Boden der Springform aus.
  • Hebe den Teigboden vorsichtig in die Springform und drücke ihn an den Rand.
  • Steche den Teigboden mit einer Gabel mehrmals ein.

5. Kirschfüllung auf den Teigboden geben:

  • Verteile die Kirschfüllung gleichmäßig auf dem Teigboden.

6. Mürbeteigdecke herstellen:

  • Rolle den restlichen Mürbeteig zu einem Kreis aus, der etwas größer ist als die Springform.
  • Lege den Teigkreis auf die Kirschfüllung und drücke die Ränder fest an den Rand der Springform.

7. Kuchen backen:

  • Backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 60 Minuten.

8. Kuchen auskühlen lassen:

  • Nimm den Kuchen aus dem Ofen und lasse ihn vollständig auskühlen.

9. Genieße den Kuchen!

Tipp:

  • Der Kirschenkuchen schmeckt besonders lecker, wenn er noch warm mit Puderzucker bestäubt serviert wird.

Meta-Beschreibung:

Dieser köstliche Kirschenkuchen aus der Tortenform überzeugt mit einem knusprigen Mürbeteigboden und einer saftigen Kirschfüllung. Perfekt für jede Gelegenheit und einfach zu backen!

Weitere Tipps:

  • Du kannst den Kuchen auch mit anderen Früchten wie Himbeeren, Heidelbeeren oder Aprikosen backen.
  • Für einen noch intensiveren Kirschgeschmack kannst Du einen Teil der Kirschen durch Kirschsaft ersetzen.
  • Der Kuchen ist auch vegan abwandelbar, indem Du die Butter durch Margarine und das Ei durch Apfelmus ersetzt.

Ich hoffe, dieses Rezept gefällt Dir und Du backst Dir bald Deinen eigenen leckeren Kirschenkuchen!

Bis, bald!

#Kirschenkuchen, #Mürbeteig, #Tortenform, #backen, #Rezept, #einfach, #lecker, #fruchtig, #Sommer, #Frühling, #Kaffee, #Geburtstag, #Party

Von simleo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner